Die wissenschaftliche und anwendungsorientierte Untersuchung von GRC und GRC-Management aus der Perspektive der Wirtschaftswissenschaften, insbesondere der Betriebswirtschaftslehre, bilden die zentrale Aufgabenstellung des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre und Governance, Risk & Compliance an der Quadriga Hochschule Berlin. GRC-Management versteht der Lehrstuhl daher als angewandte Wissenschaft.

Der Lehrstuhl leistet hierbei einen nachhaltigen Beitrag zur gesellschaftlichen Diskussion vor dem Hintergrund einer Globalisierung ohne harmonisierte Rechtsordnung und der sich verändernden Marktstrukturen und -mechanismen.

Im Vordergrund steht die Entwicklung von Modellen und Methoden zur Schaffung und Prüfung industrieller Standards auf Basis wissenschaftlicher Methoden. Dies ist die wesentliche Grundlage für eine effiziente und effektive und damit normenkonforme, risikobewusste und nachhaltige Unternehmensentwicklung.

Sie sind herzlich dazu eingeladen, auf den folgenden Seiten mehr über Forschung, Lehre, Praxis und Projekte des Lehrstuhls zu erfahren.

 

„Wer Recht erkennen will, muss zuvor in richtiger Weise gezweifelt haben.“

Aristoteles (384 bis 322 v.Chr.)

Definition GRC

GRC-Management stellt eine systematische, zweckgebundene Steuerung eines Sozialsystems durch organisatorische, personelle und informationstechnologische Maßnahmen dar, die als Bindeglieder zwischen strategischen Vorgaben und operativer Umsetzung fungieren. Grundlage hierfür ist ein kontrolliertes, normenkonformes und risikobewusstes Verhalten aller Mitarbeiter und Führungskräfte in Abstimmung mit den Unternehmenszielen und Stakeholderanforderungen.